BS 13 Berufsschule Hamburg

Oeffentliche bauten-BS13-Projekte

Größe ca.  8500m2 BGF

Baukosten 5.000.000 EUR

Leistungen  LPH 1 – 8

Zeitraum Realisierung 08 / 2015 – 10 / 2016

Nutzung  Bildung

Team DFZ Architekten, Marcia Canales

Das Berufsschulzentrum BS 13 in Hamburg Wilhelmsburg wurde saniert, umgebaut und durch einen Neubau ergänzt. Anlass der baulichen Erweiterung war die Fusionierung der Berufsschulen G2 und G17 die Bildungsgänge in technischer Gebäudeausrüstung, industriellem Anlagenbau, erneuerbaren Energien, Metalltechnik und Facilitymanagement anbieten. Die frühere Struktur des Gebäudes wurde dadurch stark verändert und machte den Umbau des Bestandsgebäudes unumgänglich.

Der dreigeschossige Neubau wurde am westlichen Rand des Schulgeländes platziert und beherbergt jetzt weitere Unterrichts- und Lernfeldräume, Büroflächen sowie eine multifunktionale Mensa, die gleichzeitig Platz für Veranstaltungen bietet. Durch die gemeinsame Nutzung des gesamten Schulstandortes ist die Mensa nun ein zentraler Anlaufpunkt und erhält dadurch eine besondere Bedeutung auf dem Gelände. Mit seinem Staffelgeschoss zur Dratelnstraße und seinem überdachten Eingangsbereich bildet es die neue Adresse der BS13.

Die zeitgenössische und zurückhaltende Architektursprache des kompakten Baukörpers wird in der Fassadengestaltung durch die/ mit einer gegliederte Lochfassade fortgeführt und fügt sich so harmonisch in das bestehende Gebäudeensemble ein.

Die Bestandsgebäude wurden weitestgehend saniert und an die neuen Bedingungen angepasst.